Von Geburt an sind Hunde an meiner Seite eine Selbstverständlichkeit und aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken. Eigene Hunde und die Neugierde um das Thema Hund haben meine Entwicklung und meinen beruflichen Werdegang nach dem Abitur maßgeblich beeinflusst und ich konnte glücklicherweise meine Leidenschaft zum Beruf machen.

Bereits mit 18 Jahren legte ich die Züchterprüfung im BCD/VDH erfolgreich ab. Als Jungzüchterin im BCD zog ich liebevoll vier Würfe groß.

Als Jugendliche konnte ich Erfahrungen mit den unterschiedlichen Hunderassen und den einzelnen Rassestandards durch das Handling bei Rassehundeausstellungen des BCD und VDH sammeln.

Die Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin war mein Herzenswunsch und mein beruflicher Beginn. Um mehr Eindrücke und Erfahrungen während der Ausbildung zu sammeln, arbeitete ich seit 2006 nebenbei in der Tierarztpraxis in Weidenhausen. Aus heutiger Sicht für mich eine optimale Kombination. Seit dem Bestehen meiner Abschlussprüfung zur Hundephysiotherapeutin im März 2008 betreibe ich meine selbstständige Therapiepraxis.

Neben meiner Selbstständigkeit und der Arbeit in der Tierarztpraxis absolvierte ich von 2008 bis 2010 parallel meine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin. So konnte ich meine Therapiemöglichkeiten kontinuierlich erweitern.

Um enger mit den behandelnden Tierärzten meiner Patienten zusammen arbeiten zu können, entschied ich mich zusätzlich für die Ausbildung zu Tiermedizinischen Fachangestellten. Die vorgezogene Abschlussprüfung absolvierte ich im Januar 2013 mit der Note 1,0 und wurde Hessens beste TFA. Das macht mich besonders stolz und bestätigte meine Entscheidung für den beruflichen Werdegang. 

Nach 14 Jahren in der Tierarztpraxis Weidenhausen suchte ich eine neue Herausforderung und wechselte 2020 in die Tierarztpraxis „Blockadefrei“ in Eschwege-Niederdünzebach. Hier habe ich noch mehr die Möglichkeiten mein Wissen und Können in den tierärztlichen Alltag mit einzubringen.

Jede Krankheitsgeschichte ist individuell. Dank meiner umfassenden Ausbildung kann ich jede Krankheit erfahrungsgemäß aus dem Blickwinkel einer Tierbesitzerin, einer Physiotherapeutin oder aus tiermedizinischer Sicht betrachten. So kann ich meinen Patientenbesitzern in problematischen Situationen mit Beratung und Behandlung unterstützen und ganz gezielt auf jede einzelne Krankheitsgeschichte eingehen.

Um für meine Patienten immer auf dem aktuellen Stand zu sein, besuche ich regelmäßig fachbezogene Fortbildungen.